Appi-Mobil

Bar aus Paletten

FEBRUAR 2015: PROJEKT BARTRESEN

Fertige Bar

Nachdem ich im www durch Zufall auf eine Seite zum Thema "was kann man alles aus Paletten bauen" gestossen bin, stand mein Entschluss fest, eine Bar musste her.
Da wir bei uns im Partyraum eine tote Ecke haben, in der immer irgendwas deponiert wurde, sei es die Festbankgarnitur Tische, Stühle, etc., hab ich diese Ecke quasi "entkernt", einiges entsorgt oder im Falle der Festbankgarnitur einen anderen Platz gefunden.

Wie soll man sowas nun bauen, was braucht man alles? Paletten, schon klar, aber wie viele, wie stellt man die, welchen Platz hat man, wieviel Platz braucht man?
Standard ist z.B. eine Bar aus 4 Paletten zu bauen. Zwei werden hoch nebeneinander gestellt (Maß dann in der Breite 160cm) und zwei jeweils links und rechts daneben, also in der Breite dann gesamt so ca. 180cm und in der Tiefe ca. 80cm.

Man soll sich wundern, wenn sowas mal grob aufgebaut ist, welches optische Maß da entsteht. ich fands zu groß, zu wuchtig, ausserdem musste ich überlegen, stelle ich die Bar quer oder längs in den vorhandenen Raum......?

Ich entschied mich für quer in den raum, somit blieb immer noch genügend Platz zum Durchgehen, schliesslich transportiert man ja auch mal Getränkekisten oder sonstiges hin und her und warum sich das Leben schwer machen.

Nach dem Erstellen von groben Skizzen mit Maßen der Palettenplatzierung und dem Aneinanderschrauben an sich stand erstmal das Grundgerüst. Wie nun die obere Platte montieren, schliesslich muss man evtl. Unebenheiten ausgleichen können? Wie die Arbeitsplatte, also die Anrichte befestigen, soll ein Kühlschrank noch Platz haben, etc.

Hier die ersten Arbeiten, bereits mit oben angebrachten Leisten zum Befestigen der Thekenablage oben.

ERSTE SCHRITTE

das "Grundgerüst"

2 Paletten nebeneinander, links eine Stirnseitig davor, eine Stirnseitig innen davor; verschraubt mit diversen Edelstahlblechen für Kabeltragschienenmontage;

Nachdem nun alle Paletten miteinander verschraubt waren, oben dann Holzlatten die Ablage der Ablage sicherstellen sollten, war das grobe geschafft.
Jetzt gings also weiter mit den Feinheiten.
Strom wollte ich so verlegen, dass Verlängerungskabel endlich der Vergangenheit angehören sollten.
Doch wie und was nehmen. Rohr oder Kabelkanal? Auf der wand oder doch eher in Bodennähe verlegen?
Was braucht man für Anschlüsse und wieviel?
Fragen, Fragen, Fragen, die ich auch wieder mit einfachen Skizzen visualisierte.
Da sollte Strom hin, da auch, hier kommt noch ne Lampe, da ein Schalter....achja, Antenne brauch ich evtl. auch, also auch dafür vorsorgen.......

man merkt schnell, da kommt doch einiges zusammen.

Welche Farbe soll die Theke, bzw. der Tresen bekommen?
Ich entschied mich für eine Sperrholzplatte in Anthrazit für die Anrichte und den Tresen an sich.
Leider gibts von den Umsetzungen der ganzen technischen Spezifikationen keine Bilder, da ich Depp vor lauter Planung und Sägen, Schrauben und Tüfteln glatt vergaß, weitere Bilder zu machen. Man sehe mir das nach, daher gibts nur noch Bilder der fertigen Bar.

Equipment:
- 3-Kanal-Lichtorgel innen verbaut
- LED-Stripes 2x 50cm mit RGB Steuerung innen verbaut
- 8 Steckdosen großzügig verbaut (links (4x), mitte, rechts je 2)
- TV-Anschluss gelegt
- 1 schaltbare Steckdose für Reservenutzung
- 1 Tischleuchte als Barbeleuchtung dimmbar
- 1 Transparent "Heineken" beleuchtet, schaltbar von der Theke aus
- Regal unterhalb der Anrichte
- Wandregal für Flaschen aus Pallette gefertigt
- Leuchte für Allgemeinbeleuchtung LED im Rückenbereich der Theke, schaltbar von der Theke aus
- diverse Blechschilder als Dekoobjekte aussen angebracht
- Faßboden "Frankenheim Alt" an der Front
- 2 Standboxen Typ Fisher (aus der Bucht für kleines Geld geschossen)
- 1 Verstärker Typ JVC A-X5 (Bj. 1979)
- 1 Verstärker Thomann E-400
- 1 Doppel DJ-CD-Player (Steuerung oben, CD-Schubladen unten)
- 1 Mischpult Gemini PS626 Pro2

Fertige Bar

Flaschenregal auch aus Palettenresten

Innenansicht

Tja, das Projekt Partyraum ist soweit fertiggestellt und ich/wir bin/sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden.
Demnächst kommen noch Barhocker, aber das hat derzeit noch Zeit, da wird die Recherche in der Bucht und in dem Einen oder Anderen Kleinanzeigenportal sicherlich die dementsprechenden Ergebnisse bringen.
Ich hatte richtig Spaß an der Umsetzung, auch wenn einiges sich leichter planen als umsetzen liess, aber sowas hatte ich zuvor noch nie gemacht und mit Holz stand ich bisher sowieso auf Kriegsfuß.
Mit dem richtigen Werkzeug und Equipment aber wars echt klasse und ich habs geschafft.
Auf die Zusammenkünfte mit Freunden und Gästen in unserem Partyraum, die wir seit je her nur "die Halle" nennen, freue ich mich jetzt schon.