Appi-Mobil

Meine Werkzeuge

Mein Werkzeugbestand

Irgendwann merkt man, dass man mit dem aktuellen Werkzeug an Grenzen stößt, bzw. man Optimierungsbedarf sieht, um seine Arbeiten einfacher und Effizienter durchzuführen.
Aus diesem Grud habe ich mich von alten Werkzeugen getrennt. was aber nicht heisst, dass ich diese entsorgt habe, sondern sukzessive durch bessere erstezt habe.
Lediglich meine alte Bosch Tischkreissäge, habe ich über eine Auktionsplattform verkauft.

Die hier genannten Maschinen und Werkzeuge waren MIR am Wichtigsten, zum Einen aufgrund der Präzision, der Vereinfachung meiner Arbeitschritte oder einfach, weil ältere Geräte nicht mehr optimal waren.

Tischkreissäge Holzmann TS200

Holzmann TS200

Tolle Säge. Nicht zu groß, was den Platzbedarf angeht, aber immer noch so groß, was Standmaße angeht, dass sie stabil und satt in der Werkstatt steht.
Seitdem ich diese Säge habe, gelingt es mir mm-genaue Schnitte und Sägevorgänge ducrhzuführen.

Einen Bericht, bzw. ein Vorstellungsvideo findet ihr HIER

Makita Akkunagler DPT351Y1J

Einen Nagler wollte ich immer haben. regelmässig sah ich in Videos vieler US-Woodworker, dass die mit so einem Ding ihre Werkstücke fixierten und zusammenfügten.
Sowas wollte ich auch! Ein Druckluftnagler wäre zwar in der Anschaffung günstiger gewesen, aber dann hätte ich noch einen Kompressor benötigt und Lärm, beim Druckaufbau machte der auch. Also entschied ich mich für einen Akku-Nagler.
Da ich ohnehin schon mehrere Handwerkzeuge von Makita mit dem 18V-Akkusystem habe, fiel meine Wahl auf ein Gerät aus japanischer Fertigung.
Ein Kauf, den ich bis heute nicht bereut habe. Im Gegenteil: In fast jedem Projekt kommt er zum Einsatz und erleichtert meine Arbeit ungemein.

Ein Video zur Funktionsweise findet ihr HIER

Metabo Kappsäge KGS 216 M

Diese Kapp- und Gehrungssäge habe ich mir als Ersatz für meine Atika kappsäge gekauft. Die Atike hat bis zu diesem zeitpunkt wunderbar alle anfallenden Arbeiten 100%ig Zuverlässig gemeistert.
Mir war aber irgendwann wichtig, eine größere Schnittbreite zu haben. Das gelingt dann aber nur mit einer Kappsäge mit Auszug, den hatte die Atika nicht.
Diese Säge begleitet mich in fast jedem Projekt, gerade, da ich biel mit Palettenholz arbeite, ist das Ablängen und Sägen hiermit kein Hexenwerk mehr.

Auch hierzu gibt es einen Bericht, bzw. zeige ich die Säge im Zuge meiners Anschlags, den ich für die Säge gebaut habe. Klickt HIER

Bandsäge Record Power BS250

Irgendwann kommt man mit der Stichsäge nicht mehr weiter, bzw. ist das Arbeiten dami bei verschiedenen Einsätzen einfach zu unhandlich.
Aus diesem Grund habe ich mir eine Bandsäge gekauft. Diese nutze ich zwar nicht immer regelmässig, aber dennoch so oft, dass ich sie nicht mehr missen mag.
Gerade in den letzten Projekten in Q1/2017 nutze ich sie sehr häufig.

Abricht- und Dickenhobel Scheppach HMS1070

Tjaaaaaaaaaaa...... muss man nicht haben, so ein Ding, aber wenn man wie ich, viel palettenbearbeitung hat, muss man diese ja irgendwie so bearbeiten, dass diese gerade und plan sind, zumindest bei den meisten Projekten.
In Ermangelung des vorhanden Platzes in der Werkstatt habe ich da lange von Abstand genommen, erst nach dem Umbau hatte ich den demetsprechenden Platz.
ich habe mich auch bewusst für die relativ kleine Ausführung entschieden, die aber dennoch mit 254mm Abrichtbreite, 252mm Dickenbreite und 120mm Dickenhöhe doch recht anspruchsvolle Bearbeitungen zulässt. Den kleinen Bruder dieses Gerätes, die HMS850 habe ich Optisch und Haptisch wahrnehmen können, die war mich einfach zu billig konstruiert, daher meine Wahl, die größere zu nehmen.

Eine Kurzüberblick zu diesem Gerät gibts demnächst auf meinem kanal.

Band- und Tellerschleifer

Dieser Band- und Tellerschleifer löste ein Gerät von Scheppach ab. Letzteres hatte weniger Leistung, der Teller war kleiner, ergo auch die Bearbeitung von Werkstücken etwas mühsamer.
Auch dieses Gerät und daher ist es auch hier unter den TOP10-Werkzeugen enthalten kömmt in nahezu jedem Projekt zum Einsatz.

Den demetsprechenden Bericht findet ihr HIER