Appi-Mobil

Altmühltal/Altmühlsee

1. - 5. MAI ALTMÜHLTAL

Wie schon in 2013 über den Maifeiertag wollten wir auch in 2014 wieder ein paar Tage raus und die Zeit der arbeitsfreien Zeit mit Brückentag nutzen.
Im Vorfeld waren wir uns zwar einig, nicht wieder unbedingt zum Bodensee zu fahren, aber seinen Reiz hat diese Gegend allemal, aber unter Berücksichtigung weiterer auch unbekannter Ecken unseres Landes fiel unsere Wahl aufs Frankenland. Meine GöGa hatte sich bei ihrer Recherche den Platz in Treuchtlingen als erstes Ziel ausgesucht.
Nach etwas intensiverer Recherche der Infrastruktur des Platzes nahmen wir jedoch davon Abstand, da ausser einer Therme, die bestimmt ihren Reiz hat, der Ort eher ........ich sag mal ....... weniger Interssant gewesen wäre.
Daher fiel unsere Wahl des ersten Zielpunktes auf Berching. Der SP am Schiffsanleger des Main-Donau-Kanals lockte mit einem günstigen Preis und mit einem Kiosk für Speis und Trank und einer malerischen Altstadt.
Der dortige SP liegt direkt an einer Schiffsanlegestelle des Main-Donau-Kanals und ist ein abgeschotteter Teil eines allgemein nutzbaren Parkplatzes in Sichtweite einer Schule.

Nach unserer Ankunft und dem Ausrichten, im Übrigen bei wunderbarstem Sonnenschein, gings erstmal in Richtung Berching-Stadt. Wuff trottelte neben uns her und entlang der Stadtmauer gings durch ein Tor in die Altstadt von Berching.
Ein richtig nettes, vom Mittrelalter geprägtes Städtchen. Alte Häuser, kleine Gassen, schmale Gänge, schon sehenswert.
Hier spazierten wir umher und schauten uns um.

uf dem Rückweg zum Wohnmobil kam uns in den Sinn, doch mal was zu trinken und so setzten wir uns in den Freisitz der Schiffsanlegestelle und konnten die Sonne geniessen.
So kann man es sich gut gehen lassen.... !

Nun kam etwas unerwartetes......:
Gute Freunde aus einer Facebook-Gruppe, die unsere Aktivitäten in FB verfolgten und die nur ca. 80km von Berching entfernt wohnen, wollten uns besuchen. Erst war ich total irritiert, nach dem Motto...Hä!? Meise?! Aber nachdem uns immer wieder Zwischen stände des Fahrtweges via Facebook übermittelt wurden, war klar......die kommen ja echt......*freu*
Als dann "Bitte Bier bestellen" im Display zu lesen war, wars dann ganz klar. Dem Befehl ordnungsgemäß folgend bestellte ich das gewünschte Bier und nach dem Eintreffen war die Freude groß und konnte gleich dementsprechend begossen werden.
Abends gings dann noch zum Essen in die Stadt und nach dem Genuss von zwei drei Bierchen mehr gings wieder zurück zu den Reisemobilen.......... Schön wars!

Die beiden mussten dann am Samstag wieder heim, aber gefreut über diesen spontanen Besuch haben wir uns alle sehr. Nach einem gemeinsamen Frühstück gings für die beiden dann los, während wir noch bis zum Samstag blieben und hier dann in Richtung Altmühlsee fahren wollten.

Am Samstag am Altmühlsee angekommen, eingecheckt am Campingplatz Fischer-Michl in Gunzenhausen, ausgerichtet und breit gemacht auf der riesigen Parzelle, die wir nun bis Montagmorgen besetzen durften.
Das Areal liegt unmittelbar am Altmühlsee und bietet insgesamt 120 Plätze und wirklich gute und tadellose sanitäre Anlagen.
Es gibt Brötchenservice, aber ansonsten leider nichts weiter, also einen Kiosk oder eine Art Tante Emma-Laden, wie man dies von einigen Campingplätzen kennt, gibt es hier nicht.
Wenn man dies aber weiss, auch planbar für den Aufenthalt.

Auch hier, aber das war abgesprochen, sollten wir Besuch bekommen. Rainer und Regine aus Feuchtwangen, was nur ca. 30km entfernt liegt, wollten auch eine Nacht auf diesem Platz bleiben und was lag da näher, als dies dann gemeinsam zu tun!?
Auch hier war natürlich die Freude groß, als diese beiden guten Freunde (auch aus einer Interessemsgruppe im www) dann endlich zu uns stiessen. Reserviert hatte ich den Platz neben uns direkt von Anfang an, also hier alles in Ordnung, aber da viele an diesem WE auch abreisten, standen wir hier quasi alleine.
Wir verbrachten einen tollen tag gemeinsam. Abends wurde gertgrillt und noch jede Menge getrunken. Leider wurde es immer kälter, so dass wir uns dann doch irgendwann zu aber auch schon später Stunde alle in unsere WoMos verkrümelten.
Am nächsten Tag wurden wir durch Sonnenschein und strahlend blauem Himmel geweckt.
Das gemeinsame Frühstück in der Sonne war toll und entschädigte uns für eine recht kalte Nacht.
Nach dem Frühstuck fuhren Rainer und Regine wieder gen Heimat und wir verbrachten einen letzten tollen Tag am Altmühlsee mit unserem Conner.

Am Montag, den 5.5. fuhren auch wir dann in Richtung Heimat.
Ein tolles verlängertes Wochenende hatte ein Ende.
Was kann es schöneres geben, als mit den Seinen, dazu noch mit guten Freunden, die einfach Spontan und dementsprechend gut aufgelegt sind, ein paar schöne Stunden zu verbringen?